Zuviel Adrenalin – Wenn Dauerstress krank macht

ADHS, Depression, Übergewicht, Schlafstörungen, Reizdarmsyndrom oder PMS – all diese Störungen und Erkrankungen können auftreten, wenn der Körper unter Dauerstress steht. Das hierbei ausgeschüttete Hormon Adrenalin ist für unseren Körper zwar unentbehrlich, weil es dafür sorgt, dass wir blitzschnell auf Hochspannung umschalten können – wird diese bereitgestellte Energie jedoch nicht verbraucht, z.B. durch Sport, gerät das ausgeklügelte Körpersystem dauerhaft aus der Balance.

Das Stresshormon wurde bei unseren Vorfahren schon vor Jahrtausenden bei akuter Gefahr ausgeschüttet: Sie reagierten meist mit Kampf oder Flucht – und darauf ist unser Gehirn bis heute noch programmiert. Nur so kann unser Körper in Sekunden in Alarmbereitschaft versetzt werden: Das Herz schlägt schneller, der Blutdruck steigt und die Atemfrequenz beschleunigt sich.

Dauerstress im Alltag

Alles, was im Kampf nicht unbedingt die Überlebenschancen erhöht, wird unterdrückt: Müdigkeit, Hungergefühl, Verdauung, Immunabwehr. Leider wird das Stresssystem oft auch dann aktiviert, wenn der Alltag unseren Körper in Dauerstress versetzt.

Dr. Michael Platt beleuchtet die Auswirkungen von Adrenalin auf den Körper und stellt ein leicht umsetzbares Programm vor, das den Überschuss an Adrenalin auf ein gesundes Normalmaß reduziert. Aufgrund der Therapie- und Dosierungsempfehlungen eignet sich das praktische Nachschlagewerk auch für Ärzte.

Adrenalindominanz behandeln - Wenn Dauerstress krank macht

Adrenalin Dominanz erfolgreich behandeln

Autor: Dr. Michael Platt
Broschiert: 176 Seiten
Verlag: VAK, Auflage: 1 (Juni 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3867311670
Bestellmöglichkeit

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.