Lipomastie – was kann ich dagegen tun?

Jeder Mensch hat das Bedürfnis gut auszusehen und sich wohl zu fühlen. Wir wollen in der Gesellschaft geachtet und vom anderen Geschlecht (oder dem selben) begehrt werden. Dabei spielt die Optik eine entscheidende Rolle. Wenn das eigene Aussehen jedoch von der Norm abweicht, hat man es oft schwer. Ausgrenzung und Mobbing sind vor allem in den jungen Jahren ein riesiges Problem.

Männer die unter einer Lipomastie leiden, haben zudem mit psychologischen Hindernissen zu kämpfen und verlieren schnell das Selbstvertrauen. Wenn es bereits so weit gekommen ist, ist es an der Zeit entschieden dagegen vorzugehen. Hier findest du alle wichtigen Informationen zum Thema Lipomastie.

Was ist Lipomastie

Unter Lipomastie versteht man die vermehrte Ansammlung von Fettgewebe an der männlichen Brust. Durch den hohen Fettanteil wirkt sie weiblich und opulent. Betroffen sind meist junge Männer in der Pubertät und jene, die unter Adipositas leiden. Grund für eine Lipomastie ist ein zu hoher Körperfettanteil, ein gestörter Hormonhaushalt und eine ungesunde Lebensweise.

Die Lipomastie wird auch als Männerbrust bezeichnet und sorgt häufig für Spott und Ausgrenzung. Männer die unter Lipomastie leiden, schämen sich häufig dafür und haben Probleme sich in der Öffentlichkeit ohne Oberteil zu zeigen.

Der Unterschied zwischen Lipomastie und Gynäkomastie

Ein Begriff der häufig Anwendung findet ist Gynäkomastie. Auch hier entwickelt der Mann eine vergrößerte Brust, jedoch sind die Ursachen unterschiedlich. Bei Erkrankung an einer Gynäkomastie produziert der Körper zusätzliche Fettdrüsen im Bereich der Brust, sodass diese anschwillt, auch wenn dort kein Fettgewebe entsteht.

In vielen Fällen liegt eine Mischform aus Gynäkomastie und Lipomastie vor, bei der zusätzliche Fettdrüsen entstehen und zusätzlich aufgrund eines hohen Körperfettanteils Fettgewebe im Brustbereich eingelagert wird.

So kann eine Lipomastie besteigt werden

Der Kampf gegen die Lipomastie ist häufig langwierig und kompliziert. Es gibt zwei Möglichkeiten, gegen sie vorzugehen. Der eine involviert einen plastischen Chirurgen der sich dem Problem annimmt, der andere eine drastische Reduzierung des Körperfettanteils. Nachfolgend schildern wir dir beide Wege genau.

Lipomastie wegtrainieren inklusive Diät

Wer unter einer Lipomastie leidet, sollte zunächst auf konventionelle Weise versuchen diese zu beseitigen. Packe das Problem an der Wurzel und nimm endlich ab. Du trägst zu viel Fett mit dir herum und musst dieses loswerden. Das funktioniert, indem du deine Lebensweise radikal veränderst.

Wirf ungesunde Lebensmittel wie Fastfood, Zucker und Alkohol aus deinem Alltag und ersetzt sie durch eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung.
Folgende Lebensmittel sollten den Großteil deiner Ernährung ausmachen:

  • Fleisch (Rind, Huhn, Lamm, Wild),
  • Fisch,
  • Meeresfrüchte,
  • Gemüse,
  • Obst,
  • Nüsse,
  • Kerne,
  • Milchprodukte.

Besonders wichtig ist, dass du weniger Kalorien zu dir nimmst, als du verbrauchst. Du solltest ein tägliches Kaloriendefizit von circa 400kcal anstreben. Auf diese Weise wirst du konstant an Gewicht und Fett verlieren, ohne dass dein Körper unter Mangelerscheinungen leidet.

Auch ein ausgedehntes Sportprogramm ist von großer Wichtigkeit. Ich empfehle dir die Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio, da dies motiviert und du hier alle nötigen Geräte findest.

Zu Beginn ist ein Ganzkörpertrainingsplan sinnvoll. Dieser sollte die folgenden Sportübungen beinhalten:

  • Klimmzüge,
  • Kreuzheben,
  • Kniebeugen,
  • Bankdrücken,
  • Rudern.

Mache zudem mindestens 2x in der Woche Cardio. Hier bietet sich das Laufband, der Crosstrainer, oder das Fahrrad an. Bei gutem Wetter kannst du auch den Gang ins Schwimmbad wagen, oder eine große Runde spazieren gehen. Falls du unter großem Übergewicht leidest, rate ich dir vom Joggen ab, da es deine Knie zu sehr belasten könnte.

Lipomastie mit OP entfernen

Die Lipomastie mit Sport und gesunder Ernährung zu bekämpfen ist vielen Menschen zu umständlich und langwierig. Wie beim regulären Abnehmen erfordert es eine Menge Disziplin und Geduld.

Wer eine Abkürzung nehmen will, sollte einen plastischen Chirurgen aufsuchen. Dieser kann das überschüssige Fettgewebe an der Brust absaugen und so für sofortige Resultate sorgen. Es sei jedoch erwähnt, dass man auf diesem Wege nicht das Problem, sondern lediglich seine Symptome bekämpft. Wer im Anschluss an die Lipomastie OP sein Leben nicht verändert, wird nach kurzer Zeit erneut unter einer Männerbrust leiden.

Falls du dich dennoch für einen solchen Eingriff interessierst, solltest du in einem ersten Schritt einen plastischen Chirurgen in deiner Nähe ausfindig machen und mit ihm Kontakt aufnehmen. Begib dich in seine Klinik, verschaff dir einen ersten Eindruck und lass dich zu deinem Vorhaben beraten.

Ein seriöser Arzt wird dich über alle Risiken aufklären und dir vorschlagen zunächst auf anderen Wegen eine Lösung zu finden. Eine zweite Meinung einzuholen ist fast immer eine gute Idee.

Was kostet eine Lipomastie OP

Wie teuer der chirurgische Eingriff ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen schwanken die Preise von Stadt zu Stadt. Eine chirurgische Praxis zu mieten kostet in München deutlich mehr als beispielsweise in Essen. Diese kosten müssen an die Patienten weitergegeben werden. Darüber hinaus verrechnet jeder Chirurg einen anderen Stundensatz, der sich meist nach dem Renommee und der Erfahrung richtet.

Ein weiterer Faktor ist die angebotene Nachbetreuung, welche viel Zeit in Anspruch nehmen kann. Nach einer Fettabsaugung ist mit Schwellungen und Schmerzen zu rechnen.

Die Kosten belaufen sich meist auf einen Betrag zwischen 1.500€ und 3.500€.

Diese werden von der Krankenkasse nicht übernommen. Diese argumentiert, dass eine Lipomastie auch ohne chirurgischen Eingriff beseitigt werden kann und aus einem ungesunden Lebensstil resultiert. Menschen die unter einer echten Gynäkomastie leiden, werden nach einigen Verhandlungen die Kosten von der Krankenkasse erstattet bekommen.

Oft liegt ein niedriger Testosteronspiegel vor

Aufgrund von wenig Bewegung, industriell gefertigten Lebensmittel und Alkohol/Drogen ist der Testosteronspiegel vieler Männer sehr niedrig, was eine Lipomastie begünstigt. Mit folgenden Maßnahmen kannst du deinen Testosteronspiegel anheben:

Ich rate dir dringend von Testosteronpräparaten ab, da diese dem Körper extern Hormone zuführen. Deutlich gesünder und sinnvoller ist es, die körpereigene Testosteronproduktion durch einen gesunden Lebensstil anzufeuern.

Der Gang zu einem Urologen oder Sportmediziner kann Gewissheit zu diesem Problem bringen.

Fazit Lipomastie

Häufig hat sich die Lipomastie über Jahre hinweg gebildet und Betroffene haben schon lange mit ihr zu kämpfen. Man schämt sich und hat ein hohes Frustrationslevel erreicht. Dennoch warne ich vor einer Kurzschlussreaktion. Es ist sinnvoll, das Problem strukturiert anzugehen und die eigenen Lebensgewohnheiten zu hinterfragen.

Übermäßiger Alkoholkonsum und mangelnde Bewegung, gepaart mit ungesunden Lebensmitteln werden langfristig nicht nur weiter die Lipomastie befeuern, sondern noch für andere Begleiterscheinungen und Krankheiten sorgen. Es ist also an der Zeit gesünder zu leben und fit zu werden!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.