Sportverletzungen in der Orthopädie

Neben der Behandlung von Arbeitsunfällen nehmen Sportverletzungen in der Orthopädie einen immer größer werdenden Stellenwert ein. Durch das steigende Interesse an sportlicher Aktivität – auch bis ins hohe Alter – haben wir in unserer Bonner Örthopädie immer mehr mit schmerzhaften Sportverletzungen zu tun, siehe Bonn Örthopäde Römer – Sportverletzungen bei Golf und Tennis.

Dabei reichen die Probleme unserer Patienten nicht nur vom bekannten Tennisarm oder Verletzungen an den Füßen, die durch einen Unfall beim Fußball oder beim Laufen entstanden sind. Durch die Ausübung immer neuer, waghalsiger Trendsportarten, ist das Repertoire an Verletzungen sehr vielfältig geworden.

Vorsicht beim Sport!

Sport gehört zu einer gesunden Lebensweise dazu. Wer sich aktiv betätigt, hält Körper und Geist jung – auch im hohen Alter. Nicht nur die Muskulatur, sondern auch das Herz-Kreislauf-System werden durch die sportliche Aktivität gestärkt und geschützt. Zusätzlich kann man ein paar überflüssige Pfunde loswerden und hält sich so fit.

Besonders aber Anfänger überschätzen die Fähigkeiten ihres Körpers schnell, so dass es besonders bei ungeübten Sportlern schnell zu Verletzungen kommen kann. Häufig behandeln wir in unserer Praxis Verletzungen, die durch falsche Haltung entstanden sind.

Golf – Schlechte Haltung vermeiden

Unsere Orthopädie in Bonn behandelt immer mehr Patienten, die sich beim Golfen verletzt haben. Der Sport auf dem Grün hat in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt, leider erkranken aber auch besonders viele Neulinge im Golfsport an den typischen Verletzungen dieser besonderen Sportart, siehe Bonn Örthopäde Römer – schmerzhafter Ellenbogen nach Golf und Tennis.

Meinte man früher, der Golfsport sei etwas für Rentner und die High Society, so ist der Golfsport zum Massensport geworden. Wer einige Tipps beachtet, kann sich aber noch im hohen Alter auf dem Grün betätigen.

Wichtig ist beim Golf die Haltung, denn wer sich beim einlochen falsch oder nur einseitig bewegt, riskiert schnell Rückenschmerzen oder eine Verletzung der Wirbelsäule. Auch kann eine schlechte Haltung beim Ausüben des Golfsports Hüftbeschwerden oder den typischen Golferellenbogen auslösen.

Als Anfänger sollte man sich vorher schon die richtigen Bewegungsabläufe von einem erfahrenen Golfer zeigen lassen und diese als eine Art Trockenübung einstudieren. Der richtige Schwung und die Drehung des Oberkörpers sind nicht nur wichtig für den Erfolg im Golfsport, sondern auch für die Vermeidung von Sportverletzungen.

Ebenfalls durch falsche Technik wird der Golferellenbogen herbei geführt, hier hilft auch Übung, damit diese Sportverletzungen im Vorfeld vermieden werden können. In der Bonner Örthopädie Römer wird deshalb geraten, diese schmerzhafte Sehnenentzündung, die dem Tennisarm gleicht, zu vermeiden, indem man den Arm nicht zu sehr belastet.

Orthopädie Römer in Bonn – Stoßwellentherapie gegen Verletzungen

Während der Tennisarm zu den typischen Sportverletzungen in unserer orthopädischen Praxis in Bonn gehört, behandeln wir auch immer häufiger Verkrampfungen in Händen und Armen sowie schmerzhafte Entzündungen, die durch Golfverletzungen entstehen.

Durch modernste medizinische Verfahren kann bei Verletzungen durch sportliche Aktivität die Stoßwellentherapie angeboten werden, die sich oft als Alternative zur Operation darstellt.

In der Orthopädie Römer in Bonn wird die Stoßwellentherapie eingesetzt, um tief in die verletzte Region des Patienten einzudringen, und die betroffene Körperpartie unkompliziert zu regenerieren. Durch die hörbaren Druckwellen, die bei dieser modernen Form der orthopädischen Therapie erzeugt werden, werden im Körper Energien freigesetzt, die den Körper schnell zur Regeneration anregen und die Schmerzen reduzieren.

Die angewandte Therapie ist dabei völlig harmlos, sie beschädigt keine Zellen oder die Haut.

Durch die Stoßwellentherapie können gezielt verletzte Areale im Körper angesprochen werden, die danach besser durchblutet werden. Die Stoßwellentherapie eignet sich jedoch nicht nur bei der Behandlung von Verletzungen, die durch sportliche Aktivität herbeigeführt wurden, auch bei Verspannungen durch Haltungsstörung oder bei Chronischen Rückenschmerzen werden gute Ergebnisse erzielt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.