Schnarchen behandeln mit Hausmitteln

Schnarchen ist ein häufiges und mitunter lästiges Problem in vielen deutschen Schlafzimmern. Deshalb gibt es eine ganze Reihe verschiedener Hilfsmittel, die es effektiv bekämpfen können. Bevor man jedoch zu einem dieser Anti-Schnarch-Produkte greift, kann man versuchen, die nächtliche Geräuschentwicklung auch mit anderen Mitteln in den Griff zu bekommen.

Wenn man allerdings einen Schnarcher als Partner hat, hilft oft nur ein Umzug ins andere Zimmer oder Ohrenstöpsel gegen Schnarchen.

Einfache Hausmittel bei Schnarchen

Vor allem bei einer verstopften Nase hilft oft Inhalieren – nicht nur gegen das Schnarchen sondern auch beim freien Durchatmen. Einfach etwas Wasser auf 50-60 Grad erhitzen und in einen großen Topf füllen. Dann den Kopf darüberhalten, mit einem Küchentuch abdecken und den Wasserdampf 10-20 Minuten einatmen.

Am besten werden die Atemwege befreit, wenn man das Wasser mit etwas Eukalyptus- oder Teebaumöl versetzt. Auch Tees werden positive Wirkungen auf das Schnarchen nachgesagt. Vor allem der Brennesseltee kann bei allergiebedingten Schleimhautschwellungen Linderung bringen.

Atemwege befreien Wasserdampf mit Teebaumöl oder Eukalyptus-Öl bei Schnarchen

Ein besonderer Trick kommt für Schnarcher in Frage, die vor allem in Rückenlage schnarchen. Alles was dafür benötigt wird ist ein Tennisball und stabiles Klebeband. Der Tennisball wird mit dem Klebeband auf den Rücken geklebt. Mit dem Ball ist es sehr unangenehm auf dem Rücken zu schlafen: Die Rückenlage wird während der Nacht verhindert und das Schnarchverhalten tritt nicht so häufig auf.

Verhaltenstipps für Schnarcher

Die effektivste Methode, dem Schnarchen den Garaus zu machen, ist seine persönlichen Risikofaktoren für die Schnarchentwicklung zu reduzieren. Dazu zählt etwa die Vermeidung von Übergewicht bzw. dessen Reduktion, vor dem Schlafen keinen Alkohol zu trinken und mit dem Rauchen aufzuhören. Auch eine gesunde Schlafhygiene ist für eine schnarchfreie Nacht wichtig.

Wenn die einfachen Hausmittel und auch die Verhaltenstipps Ihr Schnarchverhalten nicht verändern, können Sie sich überlegen, ob Sie nicht doch ein Hilfsmittel in Anspruch nehmen sollen.

Bildrechte: Pixabay.com ©evitaochel (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.