Power-Alge Spirulina als Superfood

Die Power-Alge Spirulina wurde in unserer westlichen Welt erst in den vergangenen Jahrzehnten entdeckt und wird seitdem als „Superfood“ aufgrund ihres Vitamin- und Nährstoffreichtums geschätzt. Spirulina bündelt essentielle Elemente für unsere Gesundheit und ist in der Lage, den menschlichen Körper vor diversen Krankheiten zu schützen.

Spirulina – die Power-Alge für Gesundheitsbewusste

In westlichen Nationen ist Spirulina heute Bestandteil vieler Bio-Lebensmittel und zudem ein wichtiges Nahrungsergänzungsmittel, das in Pulver- oder Tablettenform im Handel erhältlich ist, wie etwa im Gesundheits-Shop von dr-peterhartig.de. Der Spirulina werden vielfältige Heilungskräfte nachgesagt, die die Azteken in Mittelamerika schon seit jeher nutzen.

Die Blaualge kommt hier sowie in Afrika, Australien und Südostasien im subtropischen bis tropischen Klima vor und besiedelt flache Salzseen. Um die positiven Eigenschaften der Pflanze auch in anderen Teilen der Welt nutzen zu können, wird Spirulina heute künstlich in Wasserbecken angebaut. Spirulina wird seit jeher von allen Altersgruppen verzehrt und eignet sich daher als Nahrungsergänzung für Gesundheitsbewusste.

Was die Power-Alge Spirulina zum „Superfood“ macht

Die unscheinbare Power-Alge Spirulina ist ein wahres Bündel an wichtigen Vitaminen, Nährstoffen und Mineralien. So besteht Spirulina in der Trockenmasse zu rund 70 Prozent aus Proteinen und enthält dabei alle essentiellen Aminosäuren. Ihr Gehalt an Alphalinolsäure etwa ist so hoch wie in keiner anderen Pflanze.

Essentielle Mineralien in der Power-Alge sind vor allem Calcium, Eisen und Magnesium. Daneben findet sich Vitamin E sowie Beta Carotin, als Vorstufe zu Vitamin A, in der Pflanze. Hinzu kommt Vitamin B in der für unsere Gesundheit wichtigen Form B12. Diverse Studien konnten den Vitamin-, Nährstoff- und Mineralien-Gehalt bestätigen und haben positive Wirkungen der Pflanze auf unseren Körper untersucht.

Studien belegen vielfältige positive Wirkungen von Spirulina

Seit rund zwei Jahrzehnten beschäftigen sich Forscher mit der Power-Alge Spirulina. Positive Wirkungen konnten vor allem für unser Immunsystem festgestellt werden. Eine Studie im Journal of Medicinal Food von 2005 hat Probanden mit nasalen Allergien (allergische Rhinitis) über einen Zeitraum von zwölf Wochen beobachtet. Während dieser Zeit bekamen die Teilnehmer entweder ein Placebo oder 1-2 Gramm Spirulina.

Am Ende der Studie wurden bestimmte Blutwerte mit den Anfangsblutwerten verglichen, die als Indikatoren des Immunsystems gelten. Mit einer Einnahme von 2 Gramm Spirulina konnten deutliche Verbesserungen der Allergien festgestellt werden. Die Stärkung unseres Immunsystem und unserer Selbstheilungskräfte konnte in weiteren Studien bestätigt werden. So wirkt die Blaualge gegen Infektionen, Viren und Krankheitserreger im Körper.

Wie eine Studie im Magazin „Medicine and Science in Sports and Exercise“ bewies, kann Spirulina auch die sportliche Leistungsfähigkeit steigern. In dieser Studie trainierten die Probanden täglich zwei Stunden über vier Wochen auf dem Laufband. Wieder nahmen die Teilnehmer entweder ein Placebo oder Spirulina ein. Die genommenen Messwerte zeigten, dass Teilnehmer mit Spirulina mehr Fett verbrannten und sich ihre Erschöpfungszeit deutlich verkürzte.

Auch die Gehirnleistung konnte sich in weiteren Studien mit Spirulina erheblich verbessern, was dem enthaltenen L-Tryptophan in der Spirulina-Alge zuzuschreiben ist. Weitere Studien haben positive Wirkungen der Alge auf die Blut- und Cholesterinwerte festgestellt und herausgefunden, dass das Pigment Phycocyan in der Lage ist, den Blutzuckerspiegel zu senken, vor Bluthochdruck zu schützen und unser Hungergefühl zu regulieren.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.