Knieschmerzen – was tun?

Das Knie ist extremen Belastungen ausgesetzt. Es wird Tag täglich zur Fortbewegung genutzt und muss beim Sport oft einiges aushalten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Verletzungen und Schmerzen am Knie recht häufig vorkommen. Gerade Sportler haben im Laufe des Lebens oft mit Knieproblemen zu tun. Und auch das Alter spielt in Bezug auf Knieprobleme eine Rolle.

Gründe für Knieschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Die Gemeinsamkeit besteht darin, dass jegliche Art von Knieschmerzen äußerst unangenehm sind und die Bewegungsfreiheit sehr einschränken können. Es ist daher äußerst ratsam, dem Grund der Schmerzen auf den Grund zu gehen und so schnell wie möglich mit einer geeigneten Behandlung zu beginnen.

Die Ansätze der Behanldung können hier, je nach Art der Beschwerden, sehr unterschiedlichen sein. Angefangen von leichten Gymnastikübungen, über die Einnahme von Medikamenten und einer Umstellung der Essgewohnheiten, bis hin zu einem operativen Eingriff, sind vielfältig.

Knieschmerzen, was tun?

Ursache für Knieschmerzen

Treten Schmerzen im Knie auf, muss man unterscheiden, um welche Art von Schmerzen es sich handelt. Treten sie plötzlich auf? Schmerzt das Knie in Ruhe oder unter Belastung? Sind die Schmerzen akut oder chronisch? Treten oberhalb des Knies, im Knie oder in der Kniekehle auf? All diese Faktoren können dabei helfen, den eigentlichen Grund der Knieschmerzen zu ermitteln. Die häufigste Ursache sind sicherlich Sportverletzungen und Verschleißerscheinungen.

Verletzt man sich beim Sport am Knie merkt man das in der Regel sehr schnell. Ein akuter Schmerz macht sich bemerkbar, wenn das Knie überdehnt wird, sich verdreht oder beim Aufprall gar bricht. Häufig kommt es zu Bänderrissen und Meniskusverletzungen.

Sportarten bei denen es beim Laufen immer wieder zu abrupten Stopps kommt, wie beim Tennis oder Ballsportarten stellen ein besonderes Risiko für Knieverletzungen dar. Aber auch Skifahrer haben oft mit Knieproblemen zu kämpfen.

Im Laufe der Alters kommen als Ursache für Knieschmerzen immer häufiger Verschleißerscheinungen in Frage. Man spricht hier in Fachkreise von Gonarthrose, der Arthrose im Kniegelenk. Normalerweise ermöglicht die Knorpelmasse im Knie eine Reibungslose Bewegung des Gelenks. Durch den Verschleiß wird die Knorpelmasse zunehmend zerstört. Bei der Bewegung reiben letztendlich die Knochen aufeinander, was zu starken Schmerzen führt.

Neben Sportverletzungen und Verschleißerscheinungen können auch Wachstumsstörungen, Überanstrengung, Schleimbeutelentzündungen, Infektionen oder Krankheiten, wie Rheuma der Auslöser für Knieschmerzen sein.

Prävention und Behandlung von Knieschmerzen

Treten erste Anzeichen von Knieschmerzen auf, sollte man möglichst schnell handeln. Mit gezielten Gymnastikübungen kann die Muskulatur rund um das Knie gestärkt werden und präventiv Verletzungen vorbeugen. Sehr hilfreich ist auch das Tragen von Bandagen.

Diese stützen das Knie und geben ihm die nötige Stabilität. Kniebandagen sind nicht nur präventiv zu empfehlen. Sie oft auch nach einer Knieverletzung oder Operation getragen und ermöglichen so einen zügigen Wiedereinstieg in den Sport.

Bei akuten Verletzungen wie einem Bänderriss, einer Meniskusverletzung oder gar einem Bruch sollte auf jeden Fall ein Arzt besucht werden. Er wird die geeignete Behandlung einleiten und entscheiden, ob die Verletzung konservativ oder operativ behandelt wird.

Bei chronischen Knieschmerzen aufgrund von Arthrose ist eine Operation unter gewissen Begebenheiten sehr sinnvoll. Die Schwere der Schmerzen und das Alter der Patienten ist sind für die Entscheidung ausschlaggebend. Rühren die chronische Schmerzen eher von entzündlichen Gelenkerkrankungen wie Rheuma her, wird man dies mit Medikamenten behandeln.

Auch eine Umstellung der Lebensgewohnheiten oder eine Gewichtsabnahme können hilfreich bei der Behandlung von Knieschmerzen sein. Durch Übergewicht ist die Belastung im Knie besonders hoch, was die Anfälligkeit für Knieverletzungen steigen lässt.

Fazit

Knieschmerzen sind sind nicht nur schmerzhaft, sie nehmen einem auf Dauer auch die Lebensqualität, da die Bewegung deutlich eingeschränkt wird. Sportverletzungen, Verschleiß, Überlastung oder entzündliche Krankheiten – das Knie ist einer Vielzahl von möglichen Verletzungsquellen ausgesetzt.

Es ist daher ratsam, das Knie auch vorbeugend vor Knieverletzungen zu schützen. Bei akute Verletzungen sollte immer ein Arzt zur Beratung hinzugezogen werden und auch chronische Schmerzen müssen abgeklärt und therapiert werden.

Bildrechte: Pixabay.com ©naturwohl-gesundheit (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.