Homöopathie auf dem Prüfstand

Homöopathie für Skeptiker ist ein fundierter Einstieg in die Homöopathie auf wissenschaftlicher Grundlage von Dr. Irene Schlingensiepen. Was für die einen reiner Hokuspokus ist, ist für andere eine ernstzunehmende Therapieform. 50% der Deutschen haben schon einmal homöopathische Mittel eingenommen. 25% gehen regelmäßig zum Homöopathen.

Erstmalig bietet „Homöopathie für Skeptiker“ einen fundierten Einstieg in die Homöopathie und die wissenschaftliche Erkenntnis der Grundlagenforschung. So werden Möglichkeiten und Grenzen der Methode aufgezeigt. Alle skeptischen Zeitgenossen, die Homöopathie und Globuli bisher für reine Placebos gehalten haben, finden hier spannende Belege für die ganzheitliche und hochwirksame Therapie.

Interessante Fälle aus der Praxis zeigen exemplarisch, welchen Stellenwert die Homöopathie in einem Gesundheitswesen einnehmen kann, das Heilung im Zusammenspiel der Disziplinen sucht. Ein abschließender Serviceteil gibt Rat, woran man etwa einen guten Therapeuten erkennt oder wie man Mittel am besten lagert.

„Homöopathie für Skeptiker“ ist ein anregend geschriebenes, leicht verständliches Update zum wissenschaftlichen Stand in der Homöopathie. In ihrem Buch stellen die Ärztin und Wissenschaftlerin Dr. med. Irene Schlingensiepen und Mark-Alexander Brysch die Geschichte der Homöopathie erfrischend lebendig dar. Sie organisieren auch seit einigen Jahren den Kongress „Science Meets Homeopathy“.

Homöopathie für Skeptiker

Homöopathie für Skeptiker

Mark-Alexander Brysch, Dr. Med. Irene Schlingensiepen
Hardcover, O.W. Barth, 192 S.
ISBN: 978-3-426-29225-9
Nähere Informationen und Bestellmöglichkeit.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.