HK Bio-Chip – ein Energiegeber

Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass durch bestimmte Lichtfrequenzen positive Veränderungen im Körper ausgelöst werden. Dieses Prinzip der Heilfrequenzen kannten schon die alten Ägypter. Amulette, speziell Energieamulette und Gesundheitsamulette waren Gang und Gebe. Dieses uralte Wissen über Frequenzen wird beim HK Bio-Chip angewendet. Der neuen Zeit entsprechend als Chip bezeichnet.

HK Bio-Chip

Braucht der Mensch Bioenergie?

Der Mensch ist ein elektromagnetisches Wesen, sonst könnten unsere Gehirnströme nicht gemessen werden. Nicht nur über die Nahrung benötigt unser Körper Energie. Unser Nervensystem braucht Energie, um sich aufzuladen.

Es ist bewiesen, dass Bio-Elektrizität unter den Zellen sich verteilt. Es kann aber nur so viel verteilt werden, wie viel tatsächlich im Körper vorhanden ist. Diese Bio-Elektrizität ist für die Balance unseres Wohlbefindens verantwortlich!

Wie erkennen Sie, ob Sie zu wenig Energie haben?

Ein Energiemangel kann sich in unterschiedlicher Form zeigen. Ein Mangel befindet sich oft bei den psychosomatischen Störungen wie Stress, Müdigkeit, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Hautprobleme, Darmprobleme, Allergien, Schlaflosigkeit etc..

Der HK Bio-Chip – Wie kann die Information in den Körper fließen?

Der Mensch hat um sich ein offenes Informationssystem. Wir senden ständig aus und nehmen auch Schwingungen an. Wer ältere Leute pflegt, weiß wie viel Energie diese Menschen aus einem heraus ziehen können. Man fühlt sich ausgelaugt, die Kranken zapfen ihre Energie an, das tut denen gut. Aber Sie selbst geben zu viel ab.

Am Solarplexus befinden sich viele Akupunkturpunkte (Meridiane). Die Wissenschaft hat schon herausgefunden, dass die Meridiane im Körper Lichtfrequenzen aufnehmen und weiterleiten.

Dieses Wissen wird beim HK Bio-Chip angewendet und dem Körper angeboten. Ihr Körper kann diese Information verstehen.

Welcher Kopf steckt hinter dieser Entwicklung

Der Pharmazeut und Heilpraktiker, Hugo-Karl Kinas, hat diesen HK Bio-Chip entwickelt. Schon seit 1985 hatte er sich mit bioenergetischen Schwingungen befasst. Er war einer mit der ersten, die damit arbeiteten und hat Pionierarbeit geleistet.

Portrait Hugo Karl Kinas

Prävention stand für ihn an erster Stelle. Seine Devise: Der Mensch braucht neue Gesundheitsansätze und Gesundheitssysteme!

Im Laufe der Zeit haben sich 3 Varianten entwickelt:

– der Vitalitäts-Chip
– der Abnehm-Chip
– und der Rauchentwöhn-Chip.

Zuerst gab es den Vitalitäts-Chip für mehr Kraft und Energie. Sei es durch die Belastung der täglichen Arbeit, intensiver Sportart, Pflege von Kranken, zum Schutz bei Elektrosmog, Energiemangel etc. als Hilfe zur Selbsthilfe anwendbar.

Auf vielen Messen haben vor allem die Frauen schnell das System verstanden. Sie wollten einen Abnehm-Chip haben. Wir konnten diesen liefern. So entstand der HK Bio-Chip Abnehmen zur Unterstützung.

Auch wollten die Frauen, dass ihre Männer mit dem Rauchen aufhörten. So entstand der Rauchentwöhn-Chip.

Solche Systeme, wie der HK Bio-Chip sind noch nicht anerkannt. Die Akupunktur hat über 30 Jahre gebraucht, vorher wurde sie als Humbug bezeichnet.

Die Witwe, Reingard Kinas, führt das Vermächtnis Ihres Mannes weiter.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.kinas-energetics.de.

Bildrechte: ©Kinas Energetics

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.