Ursachen und Formen von Haar-Ausfall

Leiden auch Sie unter Haar-Ausfall? Zeigen sich kleine, runde, kahle Stellen auf Ihrem Kopf? Wird Ihr Haar immer dünner und haben Sie den Eindruck, dass Sie bald gar keine Haare mehr auf dem Kopf haben werden? Sie fragen sich: Wie kann ich diesen Haar-Ausfall stoppen?

Haar-Ausfall kann eine ganze Reihe von differenzierten Gründen haben. Die Gründe lassen sich sehr gut anhand der verschiedenen Formen des Haarausfalles erklären. Im Folgenden werden kurz drei verschiedene Formen von Haarausfall mit den entsprechenden möglichen Ursachen erläutertet.

Formen von Haar-Ausfall

Die bekannteste Form von Haar-Ausfall ist der sogenannte „erblich oder hormonell bedingte Haarausfall“. In diesem Fall zeigen sich leichte Lichtungen. Eine der berühmtesten Lichtungen fängt bei den Männern in den Geheimratsecken an, zieht sich auf der oberen Kopfhälfte fort und endet am Hinterkopf. Bei Frauen zeichnet sich der Verlauf etwas anders ab. Bei Frauen beginnt der Haar-Ausfall auf der oberen Kopfhälfte, greift die Geheimratsecken an und hört am Hinterkopf auf.

Die Ursachen des erblich oder hormonell bedingten Haarausfalles können vielfältig sein. Unter den ersten drei möglichen Ursachen befinden sich:

· Erbliche Veranlagung
· Klimakterium (Wechseljahre)
· Hormonstörungen

Da es sich bei dieser Form des Haarausfalles oft um eine hormonelle Unausgeglichenheit handelt, kann und wird dieser mit Hormonen behandelt.

Eine weitere Form des Haarausfalles ist der „diffuse Haarausfall“. Diese Form des Haarausfalles betrifft bei Männern und bei Frauen die ganze Kopfpartie. Betroffene verlieren eine überdurchschnittliche Menge von Haaren, d.h. mehr als 80-100 Haare am Tag.

Bei einem diffusen Haarausfall besteht eine gute Haarzwiebel, jedoch leidet diese unter Nährstoffmangel (z.B. Aminosäuren, Vitaminen der B-Gruppe). Diese Nährstoffmängel können verschiedene Ursachen zu Grunde haben:

· Stress
· Ernährungsdefizite/Diät
· nach Schwangerschaft
· Schwere Infektionen z.B. Grippe
· Bestimmte Stoffwechselstörungen
· Sonderform Saisonaler Haarausfall.

Diese Form des Haarausfalles kann durch eine Zufuhr der fehlenden Nährstoffe behoben werden. Sollte Stress die Hauptursache sein, ist eine Vermeidung von Stressfaktoren ratsam.

Eine dritte Form des Haarausfalles ist der „kreisrunde Haar-Ausfall“ oder „Alopecia Areata“. Auch diese Form des Haarausfalles ist in seinen Symptomen geschlechtsunabhängig. Liegt diese From vor, zeigen sich beschränkte kahle Stellen von unterschiedlicher Größe.

Die Ursachen dieser Form des Haarausfalles sind leider unbekannt. Ärzte glauben, dass entzündliche Krankheiten dieser Form des Haarausfalles zu Grunde liegen. Folglich sollte diese Form des Haarausfalles nur von Ärzten und auf Grund weitgehender Untersuchungen behandelt werden.

In Zusammenfassung die drei meist verbreiteten Formen von Haar-Ausfall sind:

· der „kreisrunde Haarausfall“ oder „Alopecia Areata“
· der „diffuse Haarausfall“
· der „erblich oder hormonell bedingte Haarausfall“

Jede diese Formen hat seine eigenen Ursachen und kann behandelt werden. Die Behandlungsweise hängt von der jeweiligen Form ab.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.