Ginseng Wirkung – aus den Wurzeln kommt die Kraft

Bei Ginseng handelt es sich um ein bekanntes Heilkraut, das vorwiegend in den Gebirgsregionen des nördlichen China gedeiht. Wegen seiner heilkräftigen Stoffe, die sich vor allem in den Wurzeln konzentrieren, wird er inzwischen aber weltweit kultiviert.

Ginseng – Eine Heilpflanze mit Geschichte

Dass eine positive Wirkung von Ginseng auf die Gesundheit besteht, war schon vor einigen Jahrtausenden in der chinesischen und koreanischen Medizin bekannt. Die Wurzel gilt in Asien daher auch als ein Symbol für Gesundheit und Kraft.

Und genau aus diesem Grund wurde er teilweise mit einem höheren Preis gehandelt als etwa Gold. In Europa hingegen ist er erst seit dem 17. Jahrhundert bekannt, nachdem niederländische Seeleute die Wurzel in die Alte Welt gebracht hatten.

Ginseng

Ginseng – Wirkung vor allem durch die ätherische Öle

In Europa gilt er seit dem 20. Jahrhundert als Heilpflanze, nachdem in verschiedenen Studien eine positive Wirkung festgestellt worden war. Für diese Wirkung sind vor allem ätherische Öle namens Ginsenoide verantwortlich. Im menschlichen Körper regen diese Inhaltsstoffe etwa die Produktion von Botenstoffen wie Dopamin und Serotonin an, wodurch sich neben der Gedächtnisleistung auch die Funktion von Nieren und Herz stärken lässt.

Darüber hinaus werden durch ihn die chemischen Prozesse angeregt, welche sich für die Energieversorgung im Gehirn verantwortlich zeichnen und das Immunsystem anregen.

Insgesamt kann er auch das allgemeine Wohlbefinden steigern und den Genesungsprozess nach einer Krankheit positiv beeinflussen. Dieser Einfluss, der sich vor allem bei Abgeschlagenheit und allgemeiner Müdigkeit positiv zeigt, konnte überdies durch schulmedizinische Untersuchungen nachgewiesen werden. Deshalb gilt es als erwiesen, dass er sich positiv bei einer nachlassenden Leistungsfähigkeit oder Konzentrationsschwäche auswirkt.

Ginseng in der Alternativmedizin

In der Alternativmedizin wird Ginseng außerdem für ein Sinken von Krebsneuerkrankungen verantwortlich gemacht, wenn ihn die Betroffenen regelmäßig zu sich nehmen. Doch selbst dann, wenn sich dieser Effekt nicht direkt nachweisen lässt, so stärkt Ginseng bei einer regelmäßigen Einnahme dennoch Nerven und Körper spürbar und trägt damit auch zum Erhalt der Gesundheit des Menschen bei.

Bildrechte: Pixabay.com ©naturepost (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.