Fokus – Entspannung durch Harmonie mit dem Sonnenton

Unser Körper und unsere Zellen schwingen in (Fokus) 432 Hertz, und schon die Sumerer, Ägypter und Griechen stimmten ihre Instrumente auf diese Frequenz, weil das unsere Gehirnhälften ausgleicht , seelische Stabilität bewirkt und die spirituelle Entwicklung fördert.

Fokus – Gestimmt auf 432 Hertz – gestärkt durch binaurale Beats

432 Hertz ist auch der Sonnenton, über den unsere DNA in Resonanz mit der Phi-Spirale der Natur gelangt, die jegliches Leben strukturiert. Mit 432 Hertz ist der Mensch immer richtig gestimmt, um mit dem Kosmos in Einklang zu kommen: FOKUS 1 – 29:36 • FOKUS 2 – 30:30 • FOKUS 3 – 15:22.

Einzeln anwählbar, aber thematisch miteinander verbunden, weisen die drei Klangmeditationen zusätzlich noch Differenztöne auf, die kontinuierlich und stufenlos von binauralen Beats hervorgerufen werden. Unsere Inspiration und Konzentration wird angesprochen, unser Heilvermögen und die Erinnerungsfähigkeit angeregt. Die Bewusstseinserweiterung wird unterstützt durch eine leichtere Verarbeitung aller Sinneseindrücke.

Fokus – Perfekt geeignet für Entspannung, Meditationen und Heilbehandlungen

Michael Reimann wurde durch seine Solo-Konzerttätigkeit als Multi-Instrumentalist und Obertonsänger bekannt. Er arbeitete unter anderen mit Joachim-Ernst Berendt, Christian Bollmann und Wolfgang Saus zusammen. Seit 1987 gibt er Konzerte und Seminare in ganz Europa.

Weshalb binaurale Klänge in einer Grundstimmung von 432 Hertz?

Unser Körper und unsere Zellen schwingen in dieser Frequenz, die harmonisierend wirkt und jede Form der Heilung unterstützt. Sie wurde verwendet in der Musik von Mozart und Verdi, aber auch in Stücken von Adele, Enya, Whitney Houston und John Lennon, selbst das Sonar der Delfine arbeitet damit.

Die Sumerer, Ägypter und Griechen stimmten ihre Instrumente auf 432 Hertz, weil das unsere Gehirnhälften ausgleicht, seelische Stabilität bewirkt und die spirituelle Entwicklung verstärkt. Außerdem gilt 432 Hertz als Sonnenton, über den unsere DNA in Resonanz mit der Phi-Spirale der Natur gelangt, die jegliches Leben strukturiert. Mit 432 Hertz ist der Mensch also immer richtig gestimmt, um mit dem Kosmos in Einklang zu kommen.

Die perfekt für Meditationen und Heilbehandlungen geeignete thematisch zusammenhängende Musik ist in drei einzeln anwählbare Stücke unterteilt, was an den Aufbau eines Triptychons erinnert, eines dreigeteilten Gemäldes. Sie weist kontinuierlich und stufenlos von binauralen Beats hervorgerufene Differenztöne auf:

Fokus (reiner Klang)

FOKUS 1. Die Differenztöne werden von 100 Hz auf 15 Hz und wieder zurück auf 100 Hz erzeugt. Ungefähr in der Mitte gibt es eine sehr ruhige minimale Instrumentierung, die sich zum Ende hin wieder auf dem normalen Niveau bewegt. (Dauer 29:36) – FOKUS 2. Die Differenztöne werden von 14 Hz auf 4 Hz und wieder zurück auf 14 Hz erzeugt. Auch hier gibt es ungefähr in der Mitte des Stückes eine Ruhephase mit minimaler Instrumentierung. (Dauer 30:30) – FOKUS 3. Dieses Stück kombiniert die beiden ersten Stücke, wobei die Differenztöne wieder zwischen 14 und 4 Hertz erzeugt werden. (Dauer 15:22)

Frequenzen zwischen 4 und 7 Hz (Thetawellen) sind optimal für Meditation, Inspiration und Bewusstseinserweiterung geeignet. Alphawellen zwischen 6 und 9 Hz fördern die Kreativität und die Konzentration, bis 11 Hz auch die schnelle Regeneration und Stressbewältigung, bis 14 Hz das Lernvermögen und die Erinnerungsfähigkeit. Höhere Wellen im Bereich Beta und Gamma erleichtern gute Intelligenzleistungen und die Informationsverarbeitung.

Fokus - Reiner Klang

Michael Reimann
FOKUS [reiner Klang]
Entspannung durch Harmonie mit dem Sonnenton
AMRA Records, 75 Minuten, CD im Jewelcase, mit Booklet
ISBN: 978-3-95447-265-9
Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

MICHAEL REIMANN, 1951 in Berlin geboren, studierte an der Kölner Musikhochschule Dirigieren und Chorleitung. Bekannt wurde er durch seine Solo-Konzerttätigkeit als Multi-Instrumentalist, Obertonsänger und Fachautor. Er war Darsteller beim Saarländischen Rundfunk, Lehrbeauftragter der Saarbrücker Musikhochschule und arbeitete unter anderem mit Joachim-Ernst Berendt und Christian Bollmann zusammen.

Seit 1987 gibt er Konzerte und Seminare in ganz Europa. 2015 wurde er mehrmals vom WDR Köln als Pianist engagiert. Studienreisen führten ihn nach Bali, Indien und Japan. Neben mehreren Büchern veröffentlichte er zahlreiche CDs, allein zehn davon im Amra Verlag, teilweise in Zusammenarbeit mit Jeanne Ruland, Wolfgang Saus, Shantidevi und Kerstin Simoné. Zur Autoren-Homepage von Michael Reimann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.