Die 3 besten Maßnahmen gegen Pickel

Pickel entsprechen zwar nicht dem allgemeinen Schönheitsideal, aber sie gehören meist ab der Pubertät mehr oder weniger zum Leben dazu. Wer rechtzeitige Vorbeugungsmaßnahmen versäumt oder bei wem sie nicht fruchten wollen, der muss sich meist häufiger und intensiver mit den lästigen Hautunreinheiten auseinandersetzen.

Wenn sie dann einmal da sind, kommt immer die Frage auf: Wie kann man Pickel richtig behandeln? Hier haben wir 3 der besten Maßnahmen gegen Pickel für Sie zusammengefasst.

Vorab: dieses vermeintliche Hausmittel hilft nicht gegen Pickel

Es hält sich hartnäckig der Fehlglaube, dass Zahnpasta gegen Pickel helfen soll. In dieser sind aber häufig so viele verschiedene Substanzen enthalten, dass sie der Haut eher schadet und sie reizt als dass sie sie beim Heilungsprozess unterstützt. Das Gleiche gilt für viele Waschlotionen und Seifen, vor allem wenn diese auch noch parfümiert sind.

Maßnahme #1: Meersalz

Ob in einer Therme, direkt im Meer oder vermittels zuhause zubereiteter Masken, Bäder oder feuchter Umschläge: Meersalz ist ein natürliches und überschaubares Mittel gegen Pickel. Es hebt sich dadurch schon auf den ersten Blick von der Zahnpasta ab, welche das ganze Gegenteil darstellt.

In Wasser gelöstes Meersalz kann vom Anwender vermittels eines Tuchs auf die entsprechende Stelle (Gesicht, Hals, Nacken, etc.) aufgetragen werden; aber auch ein Bad in Meersalzwasser hilft. Es ist zudem weniger schädlich für die nicht in Mitleidenschaft gezogenen Hautpartien, die bei bereits gestresster Haut durch chemische Schaumbäder ebenfalls anfällig werden können.

Maßnahme #2: Hautreinigung mit natürlichen Masken

Hautmasken, und diese nicht nur auf dem Gesicht, sind ein effektives Mittel zur Reinigung, Beruhigung und Heilung der Haut. Der Anwender muss sich aber auch hier nicht auf teure Kosmetikprodukte verlassen, sondern kann vermittels Honig sehr wirksame Mischungen herstellen; beispielsweise mit Milch.

Eine solche Hautmaske sollte für ca. 20 Minuten einwirken und kann dann sanft abgewaschen werden. Das Gleiche gilt für Mischungen aus Heilerde. Eine entsprechende Anwendung ist zweimal wöchentlich zu empfehlen.

Die 3 besten Maßnahmen gegen Pickel

Maßnahme #3: der Termin beim Hautarzt

Weitere natürliche und damit sanfte Maßnahmen gegen Hautunreinheiten und Pickel finden Sie hier. Wenn diese aber allesamt nicht anschlagen wollen, dann begeben Sie sich nicht aus Scham in die Drogerie und in die Hände der Kosmetikindustrie.

Treten Sie lieber den Gang zum Hautarzt an. Dieser weiß Rat und kann vielleicht noch die eine oder andere natürliche Heilmethode aufzeigen bzw. ein pflanzliches Präparat empfehlen. Hilft alles nichts, dann bleibt nur die Behandlung mit schulmedizinischen Präparaten, welche den Körper von innen und mit viel Wirkkraft gegen die Hautunreinheiten unterstützen.

Eine große Hilfe gegen die Leiden des Alltags

Auf der bereits im letzten Absatz verlinkten Seite hilfegegen.de finden Sie noch ausführlichere Anmerkungen zum Thema. Überdies versorgt Sie dieses Informationsportal auch mit aktuellen Meldungen und Nachrichten rund um die Themen Gesundheit und Medizin.

Die Ratgeber-Sektion birgt zudem nicht nur Informationen zu Maßnahmen gegen Pickel, sondern behandelt auch andere akute Themen, wie beispielsweise Halsschmerzen, Muskelkater, Durchfall und Sodbrennen. Eine gute Erweiterung also für Ihre Favoritenliste oder Ihren Feed, in welche(n) Sie sicher auch schon unsere Seite aufgenommen haben.

Bildrechte: pixabay.com, ©Greyerbaby (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.