CBD Wirkung und Anwendung bei Menschen – Alle Infos zu CBD Öl

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und wirkt mit den Inhaltsstoffen der Hanfpflanze. Bei CBD und den CBD Hanfölen handelt es sich um nicht psychoaktive Produkte. Das bedeutet, sie fallen nicht unter das Betäubungsmittelgesetz und haben keine berauschende Wirkung. CBD Öl enthält kein THC und ist dadurch auch rezeptfrei und vor allem legal erhältlich.

CBD Wirkung und Anwendung bei Menschen

CBD Öl wird in den meisten Fällen als Alternative zu starken Medikamenten gegen Schmerzen eingenommen. Im Gegensatz zu diesen Medikamenten hat CBD Öl, auch hoch dosiert, kaum Nebenwirkungen und kann nicht überdosiert werden.

Wie wirkt CBD Öl im Körper?

CBD-Öl spricht das Endocannabinoid-System im menschlichen Körper an. Hierbei dreht es sich um ein Untersystem des Nervensystems. Dort werden Schmerzen reguliert und auch das Erinnerungsvermögen gesteuert. Gerade bei chronischen Schmerzen ist dieses ausschlaggebend, da sich der Körper an Schmerzen und deren Auslöser erinnert. Wird das Nervensystem quasi von einem Auslöser getriggert, kann augenblicklich ein Schmerz ausgelöst werden. CBD Öl wirkt sich positiv auf dieses Erinnerungsvermögen aus.

Endocannabinoide spielen im gesamten Organismus eine wichtige Rolle. Sie wirken auf die CB1 und CB2 Rezeptoren im Körper ein und lösen so Signale aus.

Wann kann CBD Öl angewendet werden?

Das Anwendungsgebiet von CBD-Öl ist breit gefächert. Das Öl mit Hanfextrakten wirkt schmerzlindernd, ist entzündungshemmend, beruhigend und entkrampfend. CBD-Öl hat eine antiepileptische und eine antipsychotische Wirkung. Das Öl kann somit nicht nur bei akuten und chronischen Schmerzen, sondern auch gegen Krämpfe, Entzündungen, Angststörungen und vielen Krankheiten mehr verwendet werden.

CBD-Öl schützt die Nerven und ist für eine antibakterielle Eigenschaft bekannt. Das Öl aus Hanf-Extrakten ist resistent gegen viele Antibiotika. Es kann Übelkeit und Brechreiz lindern und sogar das Risiko reduzieren, an Diabetes zu erkranken. Auch bei Psychosen und Schizophrenie wurde CBD Öl wirkungsvoll angewendet.

Es finden Studien statt, inwieweit CBD Öl bei Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Huntington und auch ALS wirkt. Bislang ist bekannt, dass CBD Öl verhindert, dass Nervenzellen absterben. Nerven-Degenerationen im Gehirn könnten durch die Einnahme von CBD Öl gestoppt werden. Auch bei chronischen Darmentzündungen wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa könnte das Öl erfolgreich zum Einsatz kommen.

Sogar Bronchitis und Asthma können mit CBD Öl behandelt werden. Es gibt bis heute noch zu wenig wissenschaftliche Studien, um alle Erfolge und Wirkungsbereiche schriftlich und statistisch zu belegen. Jedoch gibt es zahlreiche Erfahrungsberichte aus aller Welt. Konsumenten, die durch die Einnahme von CBD Öl von ihren Schmerzen und Leiden geheilt wurden erklären, wie und wofür sie dieses Öl mit Hanfextrakten eingenommen haben.

CBD Öl - Wirkung und Anwendung bei Menschen

CBD Öl – ein kleiner Überblick

Der Deutsche Hanfverband hat eine Übersicht veröffentlicht, in welcher die positiven Eigenschaften des CBD Öl explizit erwähnt werden. CBD Öl wirkt als:

  • Antiemetikum und reduziert Erbrechen und Übelkeit.
  • Antikonvulsivum und wirkt somit krampflösend.
  • Anrtipsychotikum und wirkt gegen Psychosen.
  • Entzündungshemmer und wirkt effektiv gegen Entzündungen aller Art.
  • Antioxidans und bekämpft oxidativen Stress – Schlagwort freie Radikale.
  • Antidepressivum und wirkt gegen Ängste und Depressionen.
  • Mittel, um Krebs und Tumorzellen am Wachstum zu hindern.

CBD-Öl wirkt sich im Gehirn auf das Dopamin System, das Serotonin System und das Opioid System aus. Ob Angst, Stress, Schmerzen, Krämpfe, Entzündungen und mehr – mit dem CBD-Öl könnte eine breite Palette an Krankheiten gelindert werden, ohne dabei auf starke Medikamente zurückgreifen zu müssen.

CBD Öl bei Schlafstörungen

Schlafstörungen sind in der Konsumgesellschaft ein großer Auslöser vieler Krankheiten. Sorgen und Stress, aber auch ein ungesunder Lebensstil sind Schuld, dass man keinen erholsamen Schlaf findet. Man erwacht morgens wie gerädert, die Konzentration leidet darunter und ein geschwächter Körper und ein schwaches Immunsystem sind ein idealer Nährboden für viele Krankheiten.

In vielen Studien wurde bislang nachgewiesen, dass sich CBD-Öl positiv auf einen tiefen und erholsamen Schlaf auswirkt. Das Öl mit Hanfextrakt könnte somit eine tolle Alternative zu starken Medikamenten und Schlaftabletten sein. CBD-Öl zeigt im Gegensatz zu diesen Medikamenten am nächsten Morgen keine Nebenwirkungen. Nach der Einnahme von Schlaftabletten kommt der Organismus am nächsten Tag nur schwer in die Gänge, während man nach der Einnahme von CBD-Öl taufrisch und energiegeladen erwacht.

Wie wird CBD Öl angewendet?

CBD-Öl wird oral, in Form von Tropfen eingenommen. Es gibt auch Nasensprays mit diesem Wirkstoff. Auch Cremes und Gels mit CBD sind erhältlich. Diese dienen zur äußerlichen Anwendung und können direkt auf Schwellungen, Entzündungen und mehr aufgetragen werden.

Bildrechte: Pixabay.com ©7raysmarketing (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.