Arthrose auf natürlichem Wege heilen

Arthrose ist eine Gelenkerkrankung, bei dem die Gelenke schneller verschleißen als gewöhnlich. In Deutschland sind etwa 12 % der Bevölkerug von der Krankheit betroffen und stehen vor der Frage, wie sie sich nun verhalten sollen, um die Schmerzen, die mit dem Verschleiß der Gelenke verbunden sind, zu lindern.

Symptome von Arthrose

Bei einer Arthroseerkrankung wird die Knorpelschicht der Gelenke immer dünner. Dies zieht meistens Schmerzen oder ein Steifheitsgefühl mit sich, da der Knorpel die Funktion hat, die Knochen bei Bewegung zu schützen. Die Knorpelschicht verhindert also, dass zwei Knochen schutzlos aneinander reiben. Neben Schmerzen und dem Steifheitsgefühl kann es weiterhin zu Schwellungen kommen.

Arthrose auf natürlichem Wege heilen

Bei Arthroseerkrankungen wird demzufolge der Bewegungsablauf eingeschränkt. Im späteren Verlauf kann es zudem zu einem Belastungsschmerz der Gelenke kommen. Häufig ist Arthrose in den Kniegelenken vorzufinden, aber auch die Erkrankung in den Finger- und Handgelenken ist keine Seltenheit.

Behandlung von Arthrose

In der Schulmedizin werden oftmals Medikamente angeboten, welche erhebliche Nebenwirkungen für den Körper mit sich ziehen. Auch Eratzgelenke werden vielfach von den Ärzten direkt in Erwägung gezogen. Jedoch ist zu beachten, dass jede OP ein Risiko mit sich zieht. Aus diesem Grund sollte man nichts unversucht lassen, um Arthroseerkrankungen auf natürlichem Wege zu heilen.

Nicht selten führen ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung zu einer Vebesserung der Symptome. Vor allem Menschen, welche ein paar Kilos zu viel auf die Waage bringen, können eine erhebliche Linderung der Symptome durch Gewichtsverlust herbeiführen.

Nahrungsergänzungsmittel gegen Arthrose

Neben einer ausgewogenen Ernährung können auch verschiedene Nahrungsergänzungsmittel die Symptome der Gelenkerkrankung verbessern. Zum Beispiel helfen Chondroitinsulfat, Glucosamin, Kollagen-Hydrolysat oder auch Methylsulfonylmethan (MSM) die Regenaration der Knorpelschicht anzuregen. Auch das in Brokkoli enthaltene Sulforaphan kann gegen Arthrose hilfreich sein. Es hemmt Entzündungen und ist wirksam gegen die Enzyme, die verantwortlich sind für die Beeinträchtigung der Knorpel in den Gelenken.

Bevor also Medikamente eingenommen werden, welche dem Körper auf andere Art und Weise schaden können oder gar eine Operation in Erwägung gezogen wird, sollten alternative Heilmethoden durchaus in Betracht gezogen werden.

Bildrechte: Pixabay.com ©naturwohl-gesundheit (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.