Gesundes Essen vom Grill

Die moderne Zubereitung von Mahlzeiten kann durch eine besondere Vielfältigkeit begeistern. Auch ein Grill kann beispielsweise dazu beitragen, dass mit dem Weglassen von Fett bei der Zubereitung eine gesunde Küche entsteht. Es kommen aber auch andere unterschiedliche Haushaltsgeräte zum Einsatz, die immer mehr dazu führen, dass eine gesunde Ernährung im Vordergrund steht.

Verschiedene Grill-Arten

So mancher Grillmeister hat eine selbstgebaute Grillecke im Garten geschaffen, wobei hier gerne der klassische Holzkohlegrill verwendet wird. Wer eine Wohnung mit Balkon oder Dachterrasse hat, der wird vielleicht gerne einen Elektrogrill für den Grillabend bereitstellen. Mit diesem Modell ist es auch möglich, dass der Grillabend in der Küche stattfindet.

Wer gerne mit Gas kocht, der kann beim Grillen auch einen Gasgrill verwenden und so gesundes Essen vom Grill genießen. Zusätzlich kann die Form des Grills begeistern, sodass viele Grillmeister sich immer noch gerne den Kugelgrill in den Garten stellen.

Wer noch mehr Komfort beim Grillen möchte, der wird vielleicht auf einen stylischen Grillwagen setzen. Damit die Belüftung perfekt geregelt werden kann, setzen Kenner beim Grillen auch gerne auf einen Säulengrill.

Grillgut für den Gasgrill

Typisches Grillgut auf dem Gasgrill sollen immer noch Steak und Bratwurst sein, doch der moderne Grillfan hat die Vielfältigkeit beim Grillgut entdeckt. Jetzt muss selbst der Vegetarier nicht auf einen Grillabend verzichten und mit Gemüse, Käse und Obst auf dem Gasgrill können schmackhafte Mahlzeiten zubereitet werden.

Wer dazu noch als Zubehör für seinen Gasgrill einen Pizzastein verwendet, der kann selbst leckere Gemüsepizzas für seine Gäste am Grillabend zubereiten.

Gesundes vom Grill

Fleisch, Fisch, Obst oder Gemüse grillen

Natürlich ist Fleisch auf dem Grill immer noch der Liebling aller Grillmeister. Doch mit der Zeit und der Erfahrung am Grill kommen auch andere Lebensmittel zu Ehren und auf die Teller der Gäste. Eine leckere Alternative kann Fisch sein, aber ebenfalls Meeresfrüchte lassen sich auf dem Grill bestens zubereiten.

Der Feinschmecker wird seinen Lachs jetzt stilvoll auf dem Grill garen und selbst eine Dorade wird zum gesunden Geschmackserlebnis, wenn sie ohne eine große Menge Fett auf dem Gasgrill zu einer schmackhaften Mahlzeit wird.

Lieben Sie exotische Früchte wie die Ananas, dann sollten Sie diese in Scheiben schneiden. Damit die Frucht wunderbar saftig bleibt, sollte sie mit Öl bestrichen werden. Nach dem Grillen kann Ahornsirup zur Ananas serviert werden.

Mais erfreut sich als Grillgut immer größerer Beliebtheit. Um auf dem Grill gegart zu werden muss dieser erst einmal 20 Minuten in Milch gekocht werden. Dann geht es auf den Grill und hierfür wird der Mais mit Öl bestrichen. Hier reichen maximal 6 Minuten und der Mais kann serviert werden.

Lachs wird immer beliebter als Grillgut. Er wird auf der Haut gegrillt. Dafür wird er vorher mit Öl bepinselt. Jetzt wird der Lachs auf dem Gasgrill auf die Haut gelegt. Dies braucht nur wenige Minuten und der Lachs wird auf die andere Seite gewendet. Hier liegt er auch nur wenige Minuten und wird auf den Teller gelegt. Jetzt fehlt nur noch ein wenig Salz und Kräuter, je nach Geschmack.

Fazit

Der Grill im Garten ist für viele Hausbesitzer einfach ein Muss, aber auch in der Küche, der Dachterrasse oder dem Balkon kann eine Grillecke entstehen. Der moderne Grill kann mit Holzkohle, Gas oder elektrischem Strom betrieben werden. So mancher Grillmeister kann auf seinen Kugelgrill nicht mehr verzichten, aber auch Grillwagen und Säulengrill werden gern gekauft.

Setzte der Grillmeister früherer Tage gerne auf Steaks und Bratwurst beim Grillgut, so landet heute auf dem Gasgrill die ganze Vielfalt der Lebensmittel. So kann auch der Vegetarier sich auf den Grillabend freuen und selbst ein süßes Dessert wird auf dem Grill zubereitet.

Bildrechte: ©juergen_s, CCO-Lizenz by pixabay.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.