Top Tipps für einen Gesunden Start in den Sommer

Die Sonnenstrahlen wärmen unsere Haut und es duftet herrlich frisch draussen. Die Wiesen werden wieder grün und die Blumen beginnen langsam aus dem Winterschlaf zu erwachen. Der Frühling ist da!

Lange ließ er auf sich warten und nach den eiskalten Temperaturen dieses Winters sind wir wohl alle dankbar für die wärmeren Tage. Bald steht also der Sommer vor der Tür und wir bekommen wieder eine ordentliche Dosis Vitamin D.

Für viele dauert das Abschütteln des Winterfrusts jedoch ein bisschen und wir brauchen Zeit um wieder in Schwung zu kommen und uns gesund und fit zu fühlen.

Gesund! Barfuß laufen im Sommer

Oft gewinnt die Lethargie in den kalten Wintertagen Oberhand und macht es uns schwer, voller Energie in den Frühling zu starten.

Es ist sehr verständlich und einfach nur menschlich, dass man in den kalten Tagen einfach mehr Komfort und Ruhe braucht und auch bei der Ernährung mehr auf deftige Lebensmittel zurückgreift. Nur die wenigsten schaffen es, sich auch bei Minustemperaturen zum Sport zu schleppen und leichte Salate oder anderes zu essen.

Meisten sind es dann doch die Hausmannskost und die Nachspeise, die einem die dunkle, kalte Jahreszeit versüßt. Wenn es um 4 Uhr draussen schon dunkel ist, ist die Motivation oft auch im Keller und man liegt lieber auf dem warmen Sofa zu Hause. Da denkt man einfach nicht daran, wie wichtig es für unser Wohlbefinden ist, gesund und fit zu sein.

Doch die Tage werden wieder länger und man will den Sommer eindeutig nicht zu Hause auf dem Sofa verbringen. Der Badestrand ruft! Was kann man also tun, um den Murmeltier Lifestyle des Winters so schnell wie möglich hinter sich zu lassen und fit und gesund in den Sommer zu starten? Hier unsere Top Tipps!

1. Planung ist alles

Wer seinen Lebensstil umkrempeln will, der weiss am besten worauf er sich einlässt. Es ist kein einfaches Unterfangen und bestimmt wäre der faule Winter Lifestyle erstmal angenehmen. Doch fühlt man sich dann auch gut? Bestimmt nicht!

Änderung ist also angesagt. Wenn man sich einfach ohne einen Plan hinein stürzt, dann ist die ganze Operation oft gleich zum Scheitern verurteilt.

Wer sich allerdings einen ‘Step by Step’ Plan zurecht legt, der hat damit schonmal eine grosse Hürde gemeistert. Gesund und fit wird man eben nicht über Nacht.

2. Kommt Zeit, kommt Rat

Nur nichts überstürzen. Wer sich kopfüber in den neuen Sommer Lifestyle wirft, der wird schnell ermüden. Es ist dasselbe Prinzip wie bei einer Crash Diät. Wer sich also Faulenzen verbietet und gleich nur mehr unterwegs ist, der wird das schnell spüren und sich zurückziehen wollen.

Der Murmeltier Lifestyle laesst sich eben nicht ganz so schnell abschütteln wie oft gewünscht. Ausserdem weiss man selbst immer, was einem am besten tut. Also step by step langsam aber sicher ans Ziel.

3. Ernährung umstellen

Wer sich gut fühlen und gut aussehen will, der muss auch aufpassen was er seinem Körper zuführt. Oft wird das Immunsystem im Winter geschwächt und angegriffen. Nicht umsonst werden viele Leute krank, wenn es kalt draussen ist.

Gerade darum muss man seinem Körper besonders viele gesunde Nährstoffe zuführen und besonders auf vitaminreiche Kost achten. Das soll nicht heissen, dass man sofort alle ungesunden Lebensmittel vom Speiseplan streichen muss. Einfach versuchen weniger Ungesundes, und mehr gesunde, leichte, vitaminreiche Lebensmittel einzubinden.

Besonders empfiehlt sich ein Start in den Tag mit einem grünen, fruchtigen Sommer Smoothie. Das ist eine Vitaminbombe, schmeckt super und garantiert einen frischen, leichten Start in den Tag.

4. Sport

Wie schon erwähnt, bewegt man sich im Winter oft nicht allzu gerne. Wenn der Sommer dann in Anmarsch ist, gibt es oft Panik, da der Badesee ruft. Die Bikinisaison also. Oft hat man Angst sich nach dem langen, faulen Winter wieder im Bikini zu präsentieren.

Natürlich führt man sich nicht automatisch nach Sport, sobald der Sommer kommt.

Mit Sport gesund in den Sommer starten

Doch es lohnt sich wirklich, sich zum Sport zu überwinden. Sport setzt Endorphine frei und kann sogar, wie von zahlreichen Studien bewiesen, im Kampf gegen Stress und Depression helfen. Sport mag vielleicht anfangs nach Sterss klingen, doch lässt er diesen im Alltag schrumpfen. Die Entspannung und den Boost fürs Wohlbefinden, den man durch Sport bekommt, kann man nicht mit ‘auf der Couch liegen’ vergleichen.

Wie auch bei den anderen Tipps gilt allerdings, nichts überstürzen. Wer sich gleich zu anfangs mehrmals pro Woche einem intensiven Programm aussetzt, der tut sich damit keinen Gefallen und ist bald ausgebrannt.

Ausreden gelten jedoch nicht mehr, denn 3x 20 pro Woche mit einem HIIT Programm reicht schon, um ans Ziel zu gelangen. Und wer hat nicht 20 Min Zeit?

Fazit

Um gesund und fit in den Frühling zu kommen, müssen wir erstmal unsere alten, schlechten Gewohnheiten abschütteln. Das geht aber besser langsam und Schritt für Schritt, damit man nicht ‘ausbrennt’ und keine Lust mehr auf irgendwas hat. Dann kann es nämlich ganz schnell passieren, dass anstatt fit und gesund, müde und unmotiviert in den Sommer startet.

Das zu vermeiden, hat wohl oberste Priorität. Also, einfach etwas Sport mit einbinden, die Ernährung auf Vordermann bringen und alles schön durch planen. Dann steht dem Vorhaben, gesund und fit in den Frühling zu starten, nichts mehr im Weg.

Bildrechte:
Pixabay © jill111 (CC0 Creative Common)
Pixabay © skeeze (CC0 Creative Common)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.